FAQs

Praxis & Location

Sowohl die Goethestr. als auch die angrenzende Schillerstr. verfügen über ausreichend Parkmöglichkeiten unmittelbar an der Praxis. Es ist also auch kein langer Fußweg nötig.

Unsere Praxis befindet sich im Herzen von Zehlendorf in der Nähe des Mexikoplatzes. Vom S-Bhf Mexikoplatz sind es ca 8 – 10 Minuten Fußweg zur Praxis. Alternativ können Sie auch über den U-Bhf Krumme Lanke ankommen und dann haben Sie einen Fußweg von ca- 10 – 15 Minuten zur Praxis.

Wir richten uns selbstverständlich immer nach den gesetzlichen Vorgaben. Aktuell herrscht für die Mitarbeiter und Patienten Maskenpflicht. Unsere Räume erlauben eine großzügige Lüftung und alle Flächen werden regelmäßig desinfiziert. Des Weiteren kommen auch Luftfilter in unserer Praxis zum Einsatz, um das Risiko so gering wie möglich zu halten.

Patienten & Termine

Sie können uns gerne direkt anrufen unter der 030-62202458 und einen Termin vereinbaren. Falls Sie uns nicht erreichen, hinterlassen Sie bitte eine Nachricht, damit wir Sie zurückrufen können. Alternativ können Sie uns auch eine E-Mail über die Adresse info@berlinerosteopathen.de  zukommen lassen. 

In unserer Praxis werden sowohl privat als auch gesetzlich Versicherte behandelt.

Sie haben die Möglichkeit, einen Termin bis zu 24 Stunden vorher kostenfrei abzusagen. Bei nicht fristgerecht abgesagten Terminen stellen wir Ihnen den Terminausfall in Höhe der Behandlungskosten privat in Rechnung (§ 615 BGB).

Ausfalltermine dürfen wir Ihrer Krankenkasse nicht in Rechnung stellen. Aus diesem Grund darf ein nicht stattgefundener Termin auch nicht von Ihnen quittiert werden.

Für den Fall, dass Ihre Krankenkasse bestimmte Leistungen nicht übernimmt die Sie aber gerne in Anspruch nehmen möchten, haben Sie die Möglichkeit, diese als Selbstzahler zu buchen. Über die Preise informieren Sie sich bitte direkt bei uns in der Praxis.

Sollten nicht alle Behandlungsziele innerhalb der Behandlungsperiode erreicht werden können, müssen Sie sich wieder an ihren behandelnden Arzt wenden, um eine neue Verordnung zu bekommen. Alternativ können Sie mit uns auf Selbstzahler-Basis weitere Termine vereinbaren.

Grundsätzlich versuchen wir unseren Patienten neben der Aufklärung immer Handlungs- und Verhaltensempfehlungen mitzugeben. Besonders im Bereich der Physiotherapie geht dies oft auch mit Eigenübungen für zu Hause einher, um die Behandlungsziele zu erreichen und langfristig zu sichern.

Fragen vor der ersten Behandlung

Bitte bringen Sie Ihr Rezept dass Sie vom Arzt erhalten haben mit. Für die Behandlung brauchen Sie ein Handtuch und bequeme Sportbekleidung sowie ggf. Wechselsachen. Bitte seien Sie unbedingt 10 – 15 Minuten früher bei uns an der Anmeldung, um alle administrativen Dinge wie den Behandlungsvertrag, Datenschutzerklärung sowie die Unterschrift auf Ihrem Rezept zu erledigen. 

Bitte bringen Sie das Rezept ihres behandelnden Arztes mit, nach Möglichkeit auch alle anderen Befunde wie MRT, Röntgenbilder und CT Befunde, die mit den aktuellen Beschwerden in Verbindung stehen. Sollten Sie frisch operiert sein, bringen Sie bitte den OP-Bericht sowie den postoperativen Behandlungsplan (falls vorhanden) mit.

Abhängig von der Verordnung Ihres Arztes betragen die Therapieeinheiten 20, 40 oder 60 Minuten. Bei den gesetzlich Versicherten sind es in der Regel 20 Minuten-Einheiten. Bitte kommen Sie immer ca. 10 Minuten vor Behandlungsbeginn in die Praxis, damit eventuelle administrative Dinge vorher geregelt werden können oder Sie sich in Ruhe für die Behandlung (wenn nötig) umziehen können.

Die gründliche Untersuchung steht in jeder Einheit an erster Stelle. Diese besteht aus Fragen und spezifischen Tests. Im Gespräch zwischen Therapeut und Patient wird geklärt, welche Behandlungsziele erreicht wurden und welche nicht, oder welche Defizite es noch gibt. Danach erfolgt die Behandlung (in der Osteopathie meist passiv, in der Physiotherapie je nach ärztlicher Diagnose passiv, aber meist aktiv in Form von Training). Im Anschluss erfolgt ein Austausch zwischen Patient und Therapeut über die weitere Behandlungsplanung (ob sie angepasst, verändert oder gleichbleibend sein soll).

Je nach ärztlicher Diagnose brauchen Sie zur Behandlung ein Handtuch und bequeme Sportbekleidung sowie ggf. Wechselsachen. In der Osteopathie ist man bei der Befunderhebung bis auf die Unterwäsche entkleidet, um alle Auffälligkeiten wie z.B. Narbengewebe etc. in den Befund mit aufzunehmen.

Behandlung

Grundsätzlich ist eine Kombination von Therapien möglich. Dies wird immer mit Ihnen als Patient besprochen, um den individuellen Bedingungen Ihrer Lebensumstände und der Erkrankung gerecht zu werden.

In der Physiotherapie sind es vor allem Patienten aus dem orthopädischen und chirurgischen Bereich. Das heißt, nach einer Operation zum Beispiel im Bereich der Wirbelsäule, Schulter, Knie, Hüfte, Fuß oder Hand kommen die Patienten zur Rehabilitation und werden Schritt für Schritt wieder aufgebaut. Dazu gehören die Wiederherstellung von Beweglichkeit des betroffenen Gelenks und das Zurückerlangen der Muskelkraft.

Es kommen aber auch Patienten zu uns, die keine Operation hinter sich haben. Diese leiden häufig unter spezifischen oder unspezifischen Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schmerzen im Schulter-Nacken-Bereich, oder Sie haben bereits diagnostizierte Erkrankungen wie Arthrose oder Arthritis in den Gelenken.

Häufig kommen auch Menschen nach Sportverletzungen zu uns, die ebenfalls bei uns behandelt werden.

Osteopathie passt grundlegend erst einmal zu allen Patienten bei entsprechender ärztlicher Verordnung, da sowohl die Befunderhebung als auch die Therapie sehr umfangreich, detailliert und patientenfokussiert ist. Sie schließt keine Patientengruppe grundsätzlich aus.

Dies ist bei den gesetzlichen Kassen immer durch die Diagnose und die darauf basierende Verordnung ihres Arztes vorgegeben. In der Osteopathie und bei Selbstzahlern sowie Privatpatienten können Sie dies mit Ihrem behandelnden Therapeuten immer individuell abstimmen.